Sommerkonzert in Bad Salzhausen

Am 19. Juni 2022 haben wir am Sonntag-Nachmittag bei 33 Grad das Sommerkonzert gespielt. Es ist knapp drei Jahre her, am 1. September 2019, dass wir dort aufgetreten sind.

Es war klar, dass bei diesen tropischen Temperaturen nicht so viele Zuhörer wie sonst üblich, unserem Konzert zuhörten. Doch wir hatten ein aufmerksames Publikum, dass nicht mit Beifall sparte und dem unsere Musik gefallen hat. Wir konnten den Gästen einige neue Stücke präsentieren: Perger Polka, Heimatliebe, Gloria Patri, Nessaja und den Montana-Marsch.

Schreck am Sonntagvormittag: Unser Dirigent Andreas Schmidt kann wegen Corona nicht dirigieren. Wir hatten Glück, dass Sascha Mistetzky kurzfristig für ihn einsprang und uns souverän durch die Musikstücke führte. Dafür ihm einen ganz großen Dank! Und er hat, wie auch noch einige Musiker, über 90 Minuten lang die direkte Sonne abbekommen.

Advents- und Weihnachtslieder am 4. Advent

Leider war ein Adventskonzert in der aktuellen Situation nicht möglich. Aber wir haben die Menschen in unserem Dorf am 4. Adventssonntag (19.12.) bei sehr schönem Wetter mit Advents- und Weihnachtsliedern erfreut.

Von 14 Uhr bis kurz nach Vier haben wir an sechs Stellen im Dorf viele Advents- und Weihnachtslieder von „Macht hoch die Tür“ bis „O du fröhliche“ gespielt. Zum ersten Mal waren auch Bläserweisen aus den Alpen mit den Liedern „A‘ besundane Zeit“ und „O Maria wie gefährlich“ dabei. Leider haben dazu die Berge und der Schnee gefehlt.

Wir hatten mehr Zuhörer als wir erwarten konnten und haben viel Applaus und Lob für unsere Musik bekommen. Uns Musiker_innen hat es viel Spaß gemacht, wieder zusammen Musik zu machen und für die Menschen im Dorf zu spielen.

Blasmusik zur Wein- und Bierwanderung am 28. August 2021

Erster Auftritt nach langen 8 Monaten vor der Jahrhunderteiche zur Wein- und Bierwanderung.

Quasi als „Kerb“-Ersatz luden die vier Ortsvereine (FFw, Gesangverein, Musikverein und TSV) am „Kerb-Samstag“ zu einer Wein- und Bier-Wanderung quer durch Dorn-Assenheim zu vier verschiedenen Treffpunkten ein. Abschluss war gegen Abend für alle die „Schulbrücke“ vor der Kirche.

Wir vom Musikverein „Harmonie“ hatten uns den Platz vor der Jahrhunderteiche ausgesucht. Dort boten wir den Wanderern die bestellte Verpflegung, verschiedene Getränke und vor allem unsere Blasmusik an. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Die Sonne lies sich zwar wenig blicken, aber erst kurz vor Ende der Veranstaltung um 22 Uhr fing es an zu regnen. Uns Musikern hat es sehr sehr viel Spaß gemacht, wieder vor Gästen zu spielen. Kurz nach 21 Uhr haben wir, nach fast 4 Stunden, die letzten Stücke gespielt.

Corona – 1. Übungsstunde – Musik

Nach den ersten Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie haben wir mit einer Übungsstunde im Freien versucht, uns in der neuen Wirklichkeit zurecht zu finden. Dazu hat Holger den folgenden Bericht geschrieben.

https://www.holger-and-more.de/mvhuebungsstunde19062020.html

Bis Mitte Oktober 2020 konnten wir zusammen üben. Bei schönem Wetter im Freien vor der Festhalle, ein paar Mal in der Festhalle und einige Male bei Kerstin in Echzell in der Maschinenhalle. Dann gab es wieder starke Einschränkungen, sodass gemeinsames Üben leider nicht mehr möglich war.